Fortbildungsangebote der religionspädagogischen Arbeitsgemeinschaft Heilbronn/Öhringen (rpA)

In der religionspädagogischen Arbeitsgemeinschaft bieten das Katholische Schuldekanatamt Heilbronn und die Büros der evangelischen Schuldekane Heilbronn/Brackenheim und Öhringen/Neuenstadt ein gemeinsam verantwortetes Fortbildungsprogramm an.

Werkstatt RU

Werkstatt RU ist eine Veranstaltungsreihe des Religionspädagogischen Instituts (RPI) Heilbronn. Zusätzlich zu den Fortbildungen der religionspädagogischen Arbeitsgemeinschaft Heilbronn (rpA) bietet das Religionspädagogische Institut Heilbronn neben Beratung und der Fachbibliothek mit über 10.000 Medien auch Fortbildungsveranstaltungen mit Werkstattcharakter an.

weiterlesen

Unser Angebot im 2. Schulhalbjahr 2019/20

Die religionspädagogischen Fortbildungsveranstaltungen in diesem Schulhalbjahr müssen leider ausfallen!

Aufgrund der Pandemie und dem Gebot der Stunde, persönliche Kontakte zu beschränken, werden alle Fortbildungen und Veranstaltungen der evangelischen und katholischen Schuldekanate Heilbronn und Öhringen gestrichen.
Über unsere Internetauftritte und unsere Fortbildungsflyer für das neue Schuljahr halten wir Sie über unsere weiteren Veranstaltungen auf dem Laufenden.

rpA: "So viel mehr als Sternenstaub"
Erfahrungen, Impulse und Materialien zum Nachdenken und Staunen über GOTT

Diese Fortbildung wird auf nächstes Jahr am 3. März 2021 verschoben.

ursprünglich Mittwoch, 25. März 2020, 14:00 bis 18:00 Uhr
Hans-Rießer-Haus, Am Wollhaus 13, Heilbronn
für alle Schularten
Referent: Rainer Oberthür, Dozent für kath. Religionspädagogik
Leitung: Marita Wolfram, Studienleiterin HN, Jürgen Heuschele, ev. Schuldekan HN

GOTT ist unverfügbar wie Schnee, in Bildern und Worten nicht zu fassen wie Licht und Luft, verborgen da und nicht zu „begreifen“. Auch deshalb ist die Frage nach Gott der Dreh- und Angelpunkt im RU, wenn wir immer wieder den Unverfügbaren zur „Sprache“ bringen.
Neue Ideen und Erfahrungen aus einer Unterrichtsreihe (im 4. Schj.) rund um das poetische Kinderbuch „So viel mehr als Sternenstaub“ von Rainer Oberthür (Text) und Marieke ten Berge (Bilder), erprobte Zugänge und Materialien für die Praxis stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Hier anmelden

Vorlage Genehmigung für Dienstunfall-Schutz

rpA: Palmöl - ein umstrittenes Alltagsprodukt

Diese Fortbildung findet zum angegebenen Zeitpunkt nicht statt. Wir bemühen uns um einen Ausweich-Termin.

ursprünglich Mittwoch, 29. April 2020, 14:30 bis 17:00 Uhr
Weizsäcker-Saal, Stift Öhringen, Am Marktplatz 23, 74613 Öhringen
für alle Schularten
Referent: Christoph Hildebrandt-Ayasse
Leitung: Jörg Spahmann, ev. Schuldekan Öhringen, Steffen Bäuerle, Studienleiter Öhringen

Palmöl ist in vielen alltäglichen Produkten enthalten: in Lebensmitteln, Kosmetika, Kraftstoffen. Die Nachfrage nach Palmöl wächst weltweit. Palmöl ist einer der meistgefragten Rohstoffe der Welt. Und zugleich wächst der massive Raubbau an der Natur durch Monokulturen. Als nachwachsender Rohstoff zunächst begrüßt, wird Palmöl nun kritisiert. Soll Palmöl boykottiert und verboten oder kontrolliert und zertifiziert werden? Darüber diskutieren Umweltverbände und die EU. Und die Herstellerländer prozessieren gegen einen EU-Boykott.
Palmöl bietet viele Anknüpfungspunkte zur Thematik „Welt und Verantwortung“: Tierschutz, Ressourcen- und Klimagerechtigkeit, globales Wirtschaften und ökologische Folgen, biblische Zugänge und gerechtes Handeln. Die Fortbildung informiert zum Thema Palmöl. Mögliche Zugänge werden anhand von Materialien diskutiert

Hier anmelden

Vorlage Genehmigung für Dienstunfall-Schutz

Werkstatt RU: Erzählfiguren aus Wolle herstellen

Diese Fortbildung findet zum angegebenen Zeitpunkt nicht statt. Wir bemühen uns um einen Ausweich-Termin.

ursprünglich Mittwoch, 13. Mai 2020, 14:30 – 17:00 Uhr
Heinrich-Fries-Haus, Bahnhofstr, 13, 74072 Heilbronn
für alle Schularten
Referentin: Barbara Weidler, Religionslehrerin im Kirchendienst
Leitung:  Elisabeth Ott, kath. Schuldekanin Heilbronn

Tipps und Tricks für die Herstellung: Frau Weidler wird Sie an diesem Nachmittag anleiten, wie Sie mit einfachsten Mitteln kleine Erzählfiguren aus Wolle herstellen können.
Einsatzmöglichkeiten: Die selbstgestalteten Wollfiguren (Höhe 15 bis 18cm) sind ideale Requisiten für das (Nach-) Erzählen. In der Hand der Kinder oder der Lehrerin beflügeln sie die Fantasie und dienen dazu den Gang der Handlung zu veranschaulichen. Kinder nehmen die Figuren gerne selbst in die Hand und erzählen biblische Geschichten oft wortgetreu nach.
Ziel: Anders, als bei Egli-Figuren, deren veränderbare Körperhaltung eine Innenschau der Figur anregt, ist das Ziel bei der Arbeit mit Wollfiguren vor allem das Vertrautwerden mit der Geschichte. Kinder lernen beim spielerischen Umgang biblische Geschichten ganz ohne Anstrengung ‚by heart’.

hier anmelden

Vorlage Genehmigung für Dienstunfall-Schutz

Werkstatt RU: Pfiffige Lieder für den Religionsunterricht in GS und Sek. I

Diese Fortbildung findet zum angegebenen Zeitpunkt nicht statt. Wir bemühen uns um einen Ausweich-Termin.

ursprünglich Mittwoch, 17. Juni 2020, 14:30-17:00 Uhr
Heinrich-Fries-Haus, Bahnhofstr. 13, 74072 Heilbronn
Referentin: Inge Reinhard, Religionslehrerin im Kirchendienst
Leitung: Elisabeth Ott, kath. Schuldekanin Heilbronn

Singen, beten, still werden sind unverzichtbare Elemente im Religionsunterricht. Unsere Veranstaltung steht ganz im Zeichen des Singens. Frau Reinhard wird uns aus ihrem reichhaltigen Liederrepertoire an pfiffigen und meditativen Liedern für den Religionsunterricht eine bunte Palette an Beispielen vorstellen. Dabei ist auch das eine oder andere Lied aus ihrer eigenen Feder.
Wer kein Instrument beherrscht und die Lieder trotzdem im Unterricht einsetzen möchte, kann sich einfache Liedbegleitungen auf den mitgebrachten USB-Stick laden.

hier anmelden

Vorlage Genehmigung für Dienstunfallschutz

rpA: Gott und das Leben
Wie entsteht religiöse Identität bei Kindern und Jugendlichen in einem säkularen Umfeld?

Diese Fortbildung findet zum angegebenen Zeitpunkt nicht statt. Wir bemühen uns um einen Ausweich-Termin.

ursprünglich Mittwoch, 24. Juni 2020, 14:30 bis 17:00 Uhr
Heinrich-Fries-Haus, Bahnhofstr. 13, Heilbronn
für alle Schularten
Referent: Prof. Dr. Lothar Kuld, Professor em. für Kath. Theologie/Religionspädagogik, PH Weinsberg
Leitung: Elisabeth Ott, kath. Schuldekanin Heilbronn

Der Religionsunterricht beschäftigt sich über alle Schuljahre hin mit Fragen nach Religion, Religiosität und Gottesglauben von Kindern und Jugendlichen. Religionslehrerinnen und Religionslehrer erleben dabei in ihrem Alltag immer wieder, dass bislang bewährte Lernangebote bei ihren Schülerinnen und Schülern nicht mehr ankommen.
Ein Grund dafür ist die veränderte Ausgangslage religiöser Bildung und Erziehung in einer sich rasant säkularisierenden Gesellschaft. Professor Lothar Kuld wird uns darüber auf der Basis aktueller Untersuchungen ins Bild setzen. Seine Impulsreferate mit anschließender Aussprache gehen der Frage nach, wie religiöse Identität bei Kindern und Jugendlichen in einem zunehmend säkularen Umfeld entsteht und was religiöse Bildung vermag.
In den anschließenden Gesprächsrunden erörtern wir praktische Konsequenzen für den Religionsunterricht.

Anmeldeschluss: 15. Juni 2020

hier anmelden

Vorlage Genehmigung für Dienstunfall-Schutz

Werkstatt RU: Material- und Ideenbörse für den inklusiven Religionsunterricht

Diese Fortbildung findet zum angegebenen Zeitpunkt nicht statt. Wir bemühen uns um einen Ausweich-Termin.

ursprünglich Mittwoch, 1. Juli 2020, 14:30-17:00 Uhr
Heinrich-Fries-Haus, Bahnhofstr. 13, 74072 Heilbronn
Referentin: Marisa Langsam, Fachlehrkraft Sonderpädagogik (geistige Entwicklung), Seminar für Ausbildung und Fortbildung der Lehrkräfte Schwäbisch Gmünd / Heilbronn
Leitung: Elisabeth Ott, kath. Schuldekanin Heilbronn

Stellt Sie die Inklusion oder die Heterogenität Ihrer Schülerschaft auch immer wieder vor große Herausforderungen? Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie als Religionslehrer(in) gerade erst beginnen oder auf jahrelange Erfahrung bauen können. Egal ob Sie bereits in inklusiven Settings tätig sind oder an einer Grundschule / einem SBBZ. Differenzierte Unterrichtsideen, anschauliche Medien und adaptierte Materialien sind immer gefragt und hilfreich.
Darum bieten wir eine Material- und Ideenbörse für den inklusiven RU an GS und den differenzierten RU am SBBZ (geistige Entwicklung) an.
Sie sind herzlich eingeladen in unserem „Markt“ zu stöbern, sich über die Ideen und die verschiedenen Umsetzungsmöglichkeiten auszutauschen und – wenn Sie möchten – eigene Ideen und Materialien in unsere Börse einzubringen. In diesem Fall nehmen Sie bitte vorher mit uns Kontakt auf.

hier anmelden

Vorlage Genehmigung für Dienstunfallschutz