Fortbildungsangebote der religionspädagogischen Arbeitsgemeinschaft Heilbronn/Öhringen (rpA)

In der religionspädagogischen Arbeitsgemeinschaft bieten das Katholische Schuldekanatamt Heilbronn und die Büros der evangelischen Schuldekane Heilbronn/Brackenheim und Öhringen/Neuenstadt ein gemeinsam verantwortetes Fortbildungsprogramm an.

Werkstatt RU

Werkstatt RU ist eine Veranstaltungsreihe des Religionspädagogischen Instituts (RPI) Heilbronn. Zusätzlich zu den Fortbildungen der religionspädagogischen Arbeitsgemeinschaft Heilbronn (rpA) bietet das Religionspädagogische Institut Heilbronn neben Beratung und der Fachbibliothek mit über 10.000 Medien auch Fortbildungsveranstaltungen mit Werkstattcharakter an.

weiterlesen

Unser Angebot im 1. Schulhalbjahr 2020/21

Wir hoffen, dass wir Ihnen unsere Fortbildungen wieder in gewohntem Format mit persönlichem Kontakt anbieten können. Falls sich unsere Vorgaben ändern sollten, werden wir - wo möglich -  digitale Formate anbieten. Wir informieren Sie rechtzeitig, falls die jewilige Fortbildung online stattfinden sollte.

Bitte beachten Sie, dass die Fortbildungen wegen der aktuellen Hygiene-Bestimmungen evtl. schon vor dem Anmeldeschluss ausgebucht sein könnten.
Wir können leider nur eine begrenzte Anzahl von Personen zulassen und dürfen dabei auch keine Ausnahmen machen.

rpA: Kontaktforum und Ideenbörse „RU in Zeiten von Corona“

Donnerstag, 8. Oktober 2020, 14:30 bis 17:00 Uhr
Heinrich-Fries-Haus, Bahnhofstr. 13, Heilbronn
für alle Schularten
Gestaltung: MitarbeiterInnen der Schuldekanate Heilbronn/Öhringen und des RPI Heilbronn
Leitung: Elisabeth Ott, kath. Schuldekanin Heilbronn, Jürgen Heuschele, ev. Schuldekan Heilbronn

Die Pandemie hat Schule und Unterricht verändert. Auch im neuen Schuljahr wird Corona Schüler*innen, Lehrer*innen, RU und die Schule vor Herausforderungen stellen.
Wie kann der RU die Erfahrungen der Schüler*innen in Zeiten der Pandemie im Präsenz- und Fernunterricht berücksichtigen und hierzu theologische/seelsorgerliche Gesprächsimpulse, Unterrichtsideen und -materialien bereitstellen? Welche Homeschooling- und RU-Online Angebote haben sich in den zurückliegenden Monaten bewährt? Woran können wir anknüpfen, falls Fernlernunterricht wieder notwendig werden sollte?
Neben den unterrichtspraktischen Beispielen für Präsenz- und Fernunterricht will unsere Fortbildung zu Beginn des Schuljahres den kollegialen Austausch über Erfahrungen von Religionslehrenden und über die Möglichkeiten des Religionsunterrichts in Zeiten der Pandemie anregen.

Wir wollen das Erdgeschoss und den Garten des Heinrich-Fries-Hauses nutzen und dort Kontakt und Austausch ermöglichen.

Anmeldeschluss: 1. Oktober 2020

Hier anmelden

Vorlage Genehmigung für Dienstunfall-Schutz

rpA: Krisen mit Resilienz bewältigen
Wie können wir uns und unsere Schülerinnen und Schüler stärken?

Dienstag, 17. November 2020, 14:30 bis 17:00 Uhr
Heinrich-Fries-Haus, Bahnhofstr. 13, Heilbronn
für alle Schularten
Referentin:Psychologin (M.Sc.) Anja Paulmann, Wiesbaden
Leitung: Elisabeth Ott, kath. Schuldekanin Heilbronn

Die Covid-19-Pandemie hat unseren Alltag auf unterschiedliche Art und Weise geprägt. Besonders der Lockdown veränderte den Alltag massiv. Durch die Schulschließung hatten Kinder und Jugendliche lange Zeit keine außerfamiliären sozialen Kontakte und wenig persönliche Begegnungen und nach der Wiederaufnahme des Unterrichts nur in begrenzter Form. Dieser Einschnitt wurde von den SchülerInnen mehrheitlich als Stressor erlebt, der oftmals auch zu weiteren Konflikten und Krisen führte. Bei der Bewältigung dieser Auswirkungen tragen Eltern und Lehrende     eine besondere Verantwortung.
Basierend auf dem Konstrukt der Resilienz wird im Seminar dargestellt, welche Auswirkungen Schüler*innen erlebt haben, was ihnen geholfen hat und welche unterstützenden Maßnahmen Lehrende geben können. Außerdem wird Raum für eine gemeinsame Diskussion und Reflexion sein. Anja Paulmann ist Psychologin und wird die Fortbildung mit ihrer Tochter Luna (15 Jahre) gestalten.

Anmeldeschluss: 10. November 2020

Hier anmelden

Vorlage Genehmigung für Dienstunfall-Schutz

Werkstatt RU: Die Bibel entdecken, mit Stift und Papier – Bibel kreativ

Mittwoch, 9. Dezember 2020, 14:30 – 17:00 Uhr
Heinrich-Fries-Haus, Bahnhofstr, 13, 74072 Heilbronn
für alle Schularten
Referentin:Beate Schmid, Gemeindereferentin mit Schuldienst, Gundelsheim
Leitung:  Elisabeth Ott, kath. Schuldekanin Heilbronn

"Vom Kopf über die Hand direkt ins Herz" so könnte eine Erfahrung lauten, die man beim kreativen Arbeiten mit einem Bibeltext machen kann. Gedanken und Aussagen eines biblischen Textes werden mit verschiedenen Materialien dargestellt und dadurch vertieft. Kalligraphie, Farben, graphische Zeichen, Stempel, Stanzen oder anderes wird genutzt, um Wichtiges im Text sichtbar zu machen. Diese Vorgehensweise erfordert keine Grundkenntnisse und ist für jeden geeignet.
"Aber ich bin doch gar nicht kreativ" gibt es hier nicht! Jeder bringt auf seine eigene Weise die momentanen Gedanken und Gefühle zu Papier. Beim künstlerischen Reflektieren biblischer Texte tritt man intensiv und persönlich mit Gottes Wort in Beziehung.
Jeder Workshop Bibel kreativ“ beginnt mit einer Einführung in diese Methode der Bibelarbeit und einem Gebet. Nachdem der Text einmal gelesen wurde, gibt es kurze Impulse und Hinweise, die für das Verständnis wichtig sind. Anschließend wird das breite Angebot an Materialien gesichtet.
In der Arbeitsphase setzt man sich mit einer Bibelstelle künstlerisch auseinander, was bei regelmäßiger Übung zu einer Art Tagebuch führen kann. Die kreative Zeit endet mit einem gemeinsamen Abschluss.
Dieser stärkende künstlerische Zugang zu biblischen Texten kann zuhause für sich persönlich oder in einer Gruppe weitergeführt werden.

hier anmelden

Vorlage Genehmigung für Dienstunfall-Schutz

rpA: Umgang mit abwertendem Verhalten im Religionsunterricht

Mittwoch, 20. Januar 2021, 14:30-17:00 Uhr
Hans-Rießer-Haus, Am Wollhaus 13, 74072 Heilbronn
Referent: Felix Steinbrenner, Leiter der Stabsstelle „Demokratie stärken“ beim LpB BW
Leitung: Jörg Spahmann, Evang. Schuldekan Öhringen, Steffen Bäuerle, Studienleiter Öhringen

Schulunterricht in Baden-Württemberg hat mit der Landesverfassung, dem Schulgesetz und dem Leitfaden Demokratiebildung eine klare normative Grundlage und hat dabei auch den Auftrag der Vermittlung von Werthaltungen bei Schüler*innen.
Besonders bei ethischen Fragestellungen entstehen auch im Religionsunterricht Situationen, in denen es zu gruppenbezogenen Abwertungen oder Verschwörungserzählungen kommt. Mit ihnen umzugehen ist pädagogisch besonders anspruchsvoll.
Wie kommt es zu gruppenbezogenen Abwertungen? Warum sind Verschwörungserzählungen attraktiv? In diesem Seminar können Sie anhand von Beispielen lernen, Abwertungen nicht unkom- mentiert stehen zu lassen und erhalten methodisches Handwerkszeug, um schnell Bearbeitungsstrategien für diese Situationen zu entwickeln.

Anmeldeschluss: 13. Januar 2021

hier anmelden

Vorlage Genehmigung für Dienstunfallschutz

Werkstatt RU: Kognitive Aktivierung durch neue Spiele für den Religionsunterricht in GS und Sek I

Mittwoch, 3. Februar 2021, 14:30 bis 17:00 Uhr
Heinrich-Fries-Haus, Bahnhofstr. 13, Heilbronn

Referentinnen: Sarah Hägele, Anne Heim und Monika Buschmann, Mitarbeiterinnen des Religionspädagogischen Instituts
Leitung: Elisabeth Ott, kath. Schuldekanin Heilbronn

Das Team des RPI stellt Ihnen an diesem Nachmittag ausgewählte Spiele vor, die im Unterricht vielfältig eingesetzt werden können. Diese Spiele werden gemeinsam erprobt, um sie später für einen kompetenzorientierten Religionsunterricht nutzen zu können.

Weiter Spiele, die im RPI ebenfalls ausgeliehen werden können, sind an diesem Tag zur Ansicht und individuellen Erprobung bereitgestellt.

hier anmelden

Vorlage Genehmigung für Dienstunfall-Schutz

Werkstatt RU: Der Reich-Gottes-Weg

Mittwoch, 24. Februar 2021, 14:30-17:00 Uhr
Heinrich-Fries-Haus, Bahnhofstr. 13, 74072 Heilbronn


Referentin: Andrea Kollmar, Religionslehrerin im Kirchendienst und Mitarbeiterin im RPI
Leitung: Elisabeth Ott, kath. Schuldekanin Heilbronn

In der Unterrichtssequenz zur Botschaft vom Reich Gottes heißt es, sich mit Jesus auf den Weg zu machen, ganz nah dabei zu sein, eigene Erfahrungen zu machen, sich auf Neues einzulassen.
An diesem Nachmittag soll die Botschaft vom Reich Gottes anhand einer erprobten Unterrichtseinheit für Schüler*innen der Klassenstufe 7/8 anschaulich gemacht werden.
In mehreren Etappen des Weges werden Sie der Botschaft Jesu in Gleichnissen, Heilungswundergeschichten und Lebensstationen, aber auch sich selbst mit Ihren Lebenserfahrungen sowie den Biografien bekannter Vorbilder begegnen. Anregende Unterrichtsbausteine bauen in einer für Schüler*innen gut nachvollziehbaren Weise aufeinander auf und regen zu eigenem Handeln und Nachdenken an.
Frau Kollmar stellt ihr Unterrichtsmodell zur Reich-Gottes-Botschaft mit allen Materialien und Unterrichtsergebnissen vor; einzelne Elemente können am Nachmittag erprobt werden. Die gesamten Materialien zu den Bausteinen liegen in digitaler Form zum Mitnehmen vor und können auf Ihrem USB-Stick gespeichert werden.
Bitte bringen Sie dazu einen USB-Stick mit.

hier anmelden

Vorlage Genehmigung für Dienstunfallschutz